Meine „Schlüsselmomente Ahnenforschung“

Bei dem Blog „Archivbegleiter“ gibt es jetzt eine Blogparade, und ich wurde zu der Teilnahme eingeladen. Ich nehme dabei sehr gerne teil, obwohl Blogparaden neu für mich sind. Aber da lerne ich wieder etwas dazu 🙂 Willst du auch teilnehmen? Kein Problem, bis zu Ende August hast du noch Zeit.

Das Thema ist auf den ersten Blick selbstverständlich und einfach – ich habe doch schon zig mal über meinem Hobby erzählt. Aber wenn ich es jetzt irgendwie ordentlich aufschreiben soll, denke ich anders darüber.

Ich glaube, dass ich mich mit der Ahnenforschung befasse, weil ich.. keine andere Wahl hatte 🙂 Die Gründe sind wie folgt:

Continue reading Meine „Schlüsselmomente Ahnenforschung“

Damit du nicht vor der geschlossenen Tür stehst – Öffnungszeiten der polnischen Staatsarchive im Sommer 2017

Viele von euch werden bestimmt im Sommer Polen besuchen. Es ist touristisch gesehen ein schönes Land, aber ich kann mir schon gut vorstellen, dass du auch den einen oder anderen Termin in einem der Archive planst. Das Problem ist nur, dass die Archive oft im Juli-August Urlaub planen und in dieser Zeit können sie wochenlang geschlossen werden. Es wird also nicht möglich die Leseräume zu betreten und Dokumente durch zu suchen.

Jedes Archiv macht die Pause an einem anderen Termin. Um dir die Reiseplanung etwas zu erleichtern, unten habe ich für dich eine Aufstellung der Urlaubspausen gemacht. Bemerkung: die Termine betreffen das „Hauptarchiv“ und alle dazu gehörige Filialen (falls vorhanden). Die wichtigsten habe ich erwähnt.

Continue reading Damit du nicht vor der geschlossenen Tür stehst – Öffnungszeiten der polnischen Staatsarchive im Sommer 2017

Ein Bericht aus dem Staatsarchiv Oppeln

In der letzten Zeit habe ich wieder das Staatsarchiv in Oppeln besucht. Ich war nicht das erste mal dort, aber einige Sachen waren für mich neu und haben mich überrascht. Aber der Reihe nach:

Lage und Anfahrt

Das Archiv liegt zentral in der Stadtmitte, gleich an dem Hauptmarkt. Wie in jeder Stadt, auch in Oppeln ist es schwierig in der Stadtmitte einen freien Parkplatz zu finden. Die, die sich entscheiden mit dem Zug zu kommen haben es einfacher, aus dem Hauptbahnhof erreicht man das Archiv zu Fuß in ca. 10 Minuten.

Wie auch in anderen Staatsarchiven, auch hier wird es gebeten die Mäntel und Taschen in einem Schließfach im Korridor zu lassen. Die Kamera darf man natürlich mitnehmen und Bilder (ohne Blitzlicht) machen. Continue reading Ein Bericht aus dem Staatsarchiv Oppeln

Alte Stadtpläne auf derzeitigen Karten wieder finden

Stadtplan Polen

Alte Stadtpläne lassen die Herzen immer schneller schlagen. Vor allem, wenn sie Orte betreffen, wo du, deine Familie oder deine Vorfahren mal gewohnt habt.

Es entsteht aber immer die Frage, wie die Gegend heute aussieht, wo genau ist die Straße verlaufen oder ob das Haus noch steht. Je älter die Karte, desto weniger kann man die dargestellte Landschaft wieder erkennen. Dort, wo früher Felder und Flüsse waren, gibt es heute Einkaufszentren und Schnellstraßen.

Es wäre schön, die alte Karte mit einer gegenwärtigen zu vergleichen, oder noch besser – aufeinander zu legen und die Unterschiede betrachten. Klingt zu schön um wahr zu sein?  🙂 Continue reading Alte Stadtpläne auf derzeitigen Karten wieder finden

Wie du im Diözesanarchiv in Krakau gut zurecht kommst

Erzdiözese Krakau

In der letzten Zeit war ich paar mal in dem Diözesanarchiv in Krakau und möchte dir kurz erzählen wie dort die Arbeitsverhältnisse aussehen.

Kirchenbücher

Wie in jedem (Erz)Diözesanarchiv, auch in diesem findest du Dokumente, die breit gesehen mit der katholischen Kirche verbunden sind. Die krakauer Diözese gehört zu den ältesten in Polen und verfügt über zahlreiche, manchmal sehr alte Dokumente, die weit bis zu dem XV. Jh. reichen. Continue reading Wie du im Diözesanarchiv in Krakau gut zurecht kommst

Einwohnerverzeichnis aus Posen 1870-1931 online (mit Videoanleitung)

Einwohnerverzeichnis Posen

Ich habe für Euch wieder eine Interessante Informationsquelle gefunden 🙂 Wenn jemand Personen sucht, die zwischen 1870-1931 in Posen gewohnt haben, bitte genau zuhören.

Karteien

Das Staatsarchiv Posen stellt Karteien aus dem Einwohnerverzeichnis online. Bei szukajwarchiwach.pl gibt es alle Karteien (1091 Kartons mit je 850 – 1000 Karteien!, Buchstaben A-Z), auf der Seite e-kartoteka.net sind sie schon teilweise indexiert.

Laut der Beschreibung auf der Seite e-kartoteka.net, alle Namen sollten bis Ende 2015 indexiert werden, es ist aber wohl etwas schief gegangen 🙂 Die Indexe gibt es bis zu dem Buchstaben „P“ (genau bis zu dem Namen Plewke). Sonstige Namen gibt es wie gesagt bei szukajwarchiwach.pl. Die Links führen auch nicht unbedingt direkt zu der gesuchten Kartei. Ich habe für Euch ein Video aufgenommen und zeige wie man beide Internetseiten nutzt um die gesuchten Daten zu finden. Continue reading Einwohnerverzeichnis aus Posen 1870-1931 online (mit Videoanleitung)

Frohe Weihnachten!

Die heilige Familie

Kerzenschein und Christlaterne
leuchten hell die Weihnacht‘ ein.
Glocken läuten nah und ferne,
Friede soll auf Erden sein.

Ich wünsche Dir Frohe Weihnachten! Verbringe sie mit der Familie und vergiss nicht die ältesten Opas und Tanten nach den Vorfahren zu fragen!

Aber vergiss auch nicht den christlichen Sinn der Feiertage! Im Lukasevangelium heißt es in Kapitel 2, Vers 7:

„Sie gebar ihren erstgeborenen Sohn, wickelte ihn in Windeln und legte ihn in eine Krippe, weil in der Herberge für sie kein Platz war.“

Mach für Ihn also Platz in deinem Herzen! Erkenne Ihn als Deinen Herrn , der Dich retten will. Der Mensch will unsterblich sein, aber wenn er erfährt, dass er tatsächlich unsterblich ist, dann will er es nicht glauben. Glaube dem Gott!