Adressbücher

Die Adresse der Vorfahren ist für die meisten Ahnenforscher von großer Bedeutung. Wenn man etwas Glück hat, steht das Wohnhaus noch heute und Sie können es besuchen.

Woher bekommt man aber die Adresse? Aus den Erinnerungen, alten Dokumenten, oder aus einem damaligen Adress- oder Telefonbuch. Die Adressbücher sind wertvoller, weil sie alle Bürger (oder besser gesagt die Hauptpersonen der Familien) enthalten; das Telefon war vor 1945 doch nicht so verbreitet wie heute.

In einem Adressbuch können sie auch die Nachbarn kennen lernen. Meine Urgroßeltern haben gegenüber den Urgroßeltern meines Mannes gewohnt – ich wette, sie haben sich gekannt. Und vielleicht finden Sie die Nachbarn als Trauzeugen, Paten oder Freunde Ihrer Vorfahren wieder? Die Nachbarbeziehungen waren früher viel enger.

Für die Aufindung der Adressbücher würde ich heute die polnischen Digitalbibliotheken empfehlen. Bestimmt gibt es auch andere Quellen, aber für das polnische Gebiet würde ich auch die polnischen Bestände unter die Lupe nehmen. Unter der Adresse http://fbc.pionier.net.pl (auch im Blogroll zu finden) befindet sich die Suchmaske der Föderation der Digitalbibliotheken und damit können Sie alle Bibliotheken nach Ihrem Suchbegriff durchsuchen. In diesem Fall wird natürlich nach dem „Adressbuch“ gesucht. Und am besten gleich noch den Ortsnamen angeben.

Die Suchmaske ist leider nur in polnisch und englisch vorhanden, ich versuche an einem Beispiel kurz zu erklären wie die Suche durchzuführen ist.
Genauere Beschreibung der Suchfunktionen und -felder finden Sie in dem Handbuch zur Ahnenforschung in Polen.

Nehmen wir jetzt an, es wird nach „Adressbuch Gleiwitz“ gesucht.
Suchmaske

Das Ankreuzen des Feldes „available publications“ verursacht die Durchsuchung der schon vorhandener Bestände. „Planned publications“ gilt für geplannte Publikationen.
Das Suchergebnis sieht folgend aus:
Suchergebnis

Jetzt reicht es nur noch das entsprechende Link zu klicken und Sie gelangen zu einer Seite, wo Sie genauere Beschreibung des Adressbuches in der Digitalbibliothek die es veröffentlicht hat, finden:
Suchergebnis

Um das Adressbuch durchblättern zu können müssen Sie nur noch das Link „Pokaz tresc“ klicken.

Bei den meisten (nicht nur polnischen) Digitalbibliotheken wird das dLibra-System benutzt. Um die Bestände lesen zu können muss in dem Webbrowser ein DjVu-Plugin installiert sein. Aber das ist schon ein Thema für nächstes Post 🙂

fahrendholz

wer kann mir Auskunft zu den famielien name Fahrendholz was sagen würde mich freuen zur info meine Großeltern kommen aus gleiwitz
danke für die hilfe 🙂

Möller

Hallo,
ich bin neu im Internat und habe noch nicht so viel Ahnung davon. Wie komme ich Schritt für Schritt zum Adressbuch Bobersberg/Kr.Crossen/Polen 1886-1912, zum Adressbuch Rusdorf/Kr. Crossen/Polen 1912-1922, zum Adressbuch Plau/Kr. Crossen/Polen 1922-1945, zum Adressbuch Deichow/Kr. Crossen/Polen 1885-1945 ?
Wer kann helfen und Danke im Voraus.
Diana

admin

Hallo Herr Behling,

das wusste ich nicht. Ich kann mich nur erinnern, dass ich das DjVu-Plugin in meinem Webbrowser installieren musste, sonst konnte ich keine digitalisierte Bestände lesen. Ich werde es wohl mit einem Browser ohne DjVu testen müssen.

Danke für den Tipp!

A. Behling

Hallo,

ich möchte nur eine kleine Anmerkung zu dem Beitrag geben.

Man muss nicht das DjVu-Plugin installieren. Dieses ist sehr groß, nämlich mehr als 80 MB, was den Browser sehr verlangsamt.

Wenn man das Pugin nicht hat, dann geht es auch mit Java. Diese Option wird auch angeboten…

Aleksandra

Vielen Dank Peter für den netten Kommentar 🙂
Stettin und Cammin kenne ich (war in der Gegend zur Urlaub), sehr schöne Orte obwohl auch sehr unterschiedlich: Stettin eine Großstadt, Cammin kleiner und ruhig.
Lassen Sie mich wissen wenn Sie irgednwelche Fragen oder Anregungen zu nächsten Posts haben. Danke im Voraus!

Peter Teuthorn

Hallo Aleksandra,
ich habe soeben über Twitter von Ihrer Website erfahren. Ich finde toll, was Sie machen. Ich selbst habe wohl nur wenige Berührungspunkte zu Hinterpommern (Stettin, Pöltz, Cammin) auch Posen (Birnbaum/Miedzychod). Aber ich werden mir Ihre Website merken und Sie ggf später noch einmal kontaktieren. Habe sie auch schon Freunden empfohlen. Hier einige Links für Sie:
http://www.teu-net.de/genealogie/orte/bachmannorte/index.html
http://twitter.com/TeuthornP (neu), darüber habe ich Sie gefunden.

Viele Grüße
Peter Teuthorn

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.