Staatsarchiv in Elbing

Ich hatte letztens Kontakt mit dem Staatsarchiv in Marienburg (eigentlich ist es das Staatsarchiv in Elbing mit Sitz in Marienburg). Ich habe dort Kopien von Geburtsurkunden beantragt, mit der genauen Angabe von Geburtsdatum und Geburtsort.  Deswegen waren die Kopien sehr billig – 2 PLN (ca. 0,50 EUR) pro Stück.  Wenn die Daten aber ungenau sind und es wird nötig zusätzliche Recherchen durchzuführen, kostet das 25 PLN / Stunde.

Bevor ich die Kopien aber bekommen habe (oder bevor das Archiv mit irgendwelchen Arbeiten gestartet hat), schickte mit das Archiv ein Schreiben mit der Bitte 4 PLN  zu überweisen, um die Kopien zu bekommen. Bei anderem Arbeitsaufwand wird die Summe natürlich anders. Diese Vorgehensweise ist wohl üblich in den Archiven.

Die Banknummer (IBAN) des Staatsarchivs lautet:  37 10101140 0206201391500000, (SWIFT werde ich noch erfahren), Bank: NBP Oddział Gdańsk.

Das Archiv hat eine informative Internetpräsenz, auch in deutsch:  www.elblag.ap.gov.pl/d/glowna_d.htm.  Man kann etwas über die Geschichte des Archivs erfahren, einige Bilder vor und nach 1945 anschauen und sich zu den genealogischen Recherchen belehren lassen.  Ziemlich interessant, aber ich habe heute folgenden Satz gefunden: „Für das Jahr 2006 planen wir die Fertigstellung der Inventarisierung der wertvollsten Pläne, Skizzen und Zeichnungen aus der Archivsammlung der Schichau Werft in Elbing vor 1945.“ Hm.. 🙂

Es gibt auch etwas aus unserer Sicht wertvolles. Bei „Download“ (leider nur polnisch beschrieben) die Punkte 1 und 2 (unter „Z działu udostępnianie“) sind interessant:

  1. ein Anmeldeformular, das man bei dem Besuch im Staatsarchiv (in jedem Staatsarchiv in Polen) ausfüllen muss. Ich habe es in meinem Handbuch genauer erklärt und übersetzt.
  2. ein Antrag für genealogische Recherchen – wenn Sie die Grundwörter bei der Ahnenforschung verstehen, werden Sie auch kein Problem haben dieses Muster auszufüllen. Es gibt auch eine Word-Version für das Dokument.

Kontakt zu dem Archiv:

Archiwum Państwowe w Elblągu z siedzibą w Malborku
ul. Starościńska 1
82-200 Malbork
tel/fax. +48 (55) 6474455
sekretariat@elblag.ap.gov.pl

Es wird darauf hingewiesen, dass die E-mail Korrespondenz , die den Gesetztvoraussetzungen nicht entspricht, nicht beantwortet wird. In der Korrespondenz soll folgendes angegeben werden:

  • Name und Vorname des Absenders
  • Adresse des Absenders
  • genaue Beschreibung der Sache.

Es wird nicht angedeutet ob man auch deutsch schreiben kann. Ich denke aber, wenn man mit deutschen Dokumenten arbeitet, spricht man auch wenigstens etwas deutsch. Geantwortet wird aber immer polnisch, meist per Post. Das gilt für alle staatliche Behörden.

Patrick

Hallo zusammen,

ich habe an o.g. Archiv in Elbing ebenfalls eine E-Mail geschrieben, aber schon seit 2 Wochen nix von denen gehört.

Wie waren bei euch die Antwortzeiten?

Beste Grüsse,
Patrick

Andreas

Hallo,
habe ebenfalls die 25 PLN bezahlt und im Nachherein eine Info bekommen keine Daten vorhanden. Meiner meinung nach nicht zufriedenstellend. Dies hätte man auch günstiger hinbekommen.

Gruß

Andreas

admin

Hallo Silke,

das heisst wohl, dass das Amt mit der Suche anfangen will. 25 PLN kostet üblich eine Stunde Archivarbeiten. Du kannst dann eine zwete Nachricht mit den Ergebnissen erwarten.

Gruß Aleksandra

Silke Schieske

Hallo,

Ich habe per mail hingeschrieben, auf Deutsch, und in polnisch eine Nachricht erhalten, dass ich PLN25(6,50€) bezahlen möchte.
Soll soviel heißen, dass sie schon mal sicher sind etwas gefunden zu haben/etwas finden werden.
Habe zwar noch keine Antwort erhalten, wann ich denn nun meine gewünschten Urkunden bekomme, kann allerdings auch noch mal eine mail hinschicken und nach fragen.

Sicher kann es teurer werden, wenn man keine konkreten Daten hat, aber das ist auch in Deutschland so.

Gruß Silke Schieske

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.